Index A-Z

Butterkuchen
     (Helga)

  Zutaten
Cakes

Für den Teig

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 10g Trockenhefe (15 ml)
  • 75 g Zucker
  • 300 ml lauwarme Milch/Wasser 1:1
  • 80 g Butter
  • 20 g Schmalz

Für den Belag

  • etwa 100 g Butter in kleine Würfel (6x6 mm) geschnitten
  • 125 g Zucker
  • 7,5 ml gemahlenen Zimt
  • 150-200 ml leicht saure Sahne (10 ml Zitronensaft unter die frischer Sahne rühren)
  Anweisungen
 
  1. Zucker und Hefe gut vermischen, und zu Mehl und Salz hinzufügen.
  2. Milch und flüssiges Fett hinzugeben und solange kneten bis der Teig fest und geschmeidig ist.
  3. Den Teig an einem warmen Ort aufgehen lassen. Wenn sich der Teig verdoppelt hat - das dauert etwa 1 Stunde, ihn noch einmal durchkneten und wieder warmstellen bis er sich wieder verdoppelt hat.
  4. Den Teig wieder durchkneten und auf ein gefettetes Backblech oder in eine Kuchenform ganz flach drücken und etwa 1 Stunde warmstellen.
    Blechgröße für den Kuchen: Backblech ca. 30 x 40 cm oder etwas 4 runde Kuchenformen, Ø 21 cm.
  5. Butter in kleinen Flöckchen auf dem gut aufgegangenem Teig verteilen. Gleichmäßig mit Zimtzucker bestreuen, dann die Sahne drüberträufeln.
  6. Den Kuchen in einem auf 180°C vorgeheiztem Ofen 25 - 30 Minuten backen. Frisch servieren.
  7. Der Kuchen lässt sich, in Alufolie verpackt, gut einfrieren.
    Vor dem Servieren den Kuchen kurz aufbacken.
 

Meine Tips

  • Ich mache keinen Vorteig, mische die Hefe mit dem Zucker und füge das Gemisch zum Mehl.
  • Das Mehl wärme ich 1 Minute in der Mikrowelle an bevor ich Hefe/Zucker dazugebe.
  • Erst die Milch hinzufügen und dann das Fett - das Fett darf nicht mit der Hefe in Berührung kommen.
  • Den Teig nicht zu sehr kneten, sonst wird er zäh und lässt sich schlecht in die Pfanne drücken. Nur so viel kneten wie nötig. Wenn der fertig geknetete Teig an den Händen klebt, noch etwas Mehl hinzufügen.
  • Den Teig auch nicht ausrollen, sonder mit den Händen etwa in die richtige Größe bringen und auf's Blech drücken.
  • Während der Teig geht, schneide ich die Butter in Würfel und stelle sie ins Tiefkühlfach bis sie gebraucht wird - die kalte Butter macht schöne Löcher.
  • Tip von Tante Herta - die "Haut" vom Teig etwas einritzen wo die Butterwürfel hingesetzt werden.
  • Ich nehme frische Sahne und füge 10 ml Zitronensaft dazu; die Sahne sollte dickflüssig sein. Beim Aufträufeln lieber Flüsse anstatt Teiche machen. Manche Leute sagen, man kann nicht zu viel Sahne gebrauchen - ich denke 150 ml reichen ;-)
  • Mein Backblech ist 30 x 40 cm groß; zum servieren schneide ich Stücke von etwa 10 x 4 cm.
Etwa 32 Portionen Butterkuchen.


Recipe
Collection
Home Page
| Breakfast | Starters | Soups | Fish | Vegetables | Casseroles |
| Beef | Chicken | Lamb | Pork | Venison | Rice, Pasta & Potatoes |
| Sauces | Eggs and Dairy Products | Herbs and Spices |
| Diabetic | Desserts | Drinks | Breads | Cookies | Cakes |
| Miscellaneous | Index A-Z | Site Map | Links | References |
 
 

© 1999 - 2018. Design: Helga Nordhoff